Neues Webportal Lactosia.com vertreibt laktosefreie Schokolade

Lactosia.com, 06. Februar 2012

Ab sofort ist sorgloses Schokolade naschen angesagt

Leute mit Laktoseintoleranz können keine Lebensmittel die Laktose (=Milchzucker) enthalten, einnehmen. Dazu gehören alle Produkte die Milch enthalten, wie vor allem Joghurt, Käse, Rahm, und so weiter, aber auch viele Fertiggerichte, Backwaren und eben auch Schokolade und Süßwaren. Immerhin sind ein doch relativ großer Anteil von circa 15-20 Prozent der Bürger in Deutschland und Österreich von Laktoseintoleranz betroffen!

Der Befund Laktoseintoleranz bedeutet für Betroffene, besonders bewusst shoppen zu gehen und Packungsinhalte exakt zu begutachten, um den Laktosegehalt, der über die tägliche Nahrung aufgenommen wird, gering zu halten. Je nach Ausprägung der Laktoseintoleranz können schon wenige Gramm an Milchzucker Magenweh, Krämpfe und Verdauungsstörungen auslösen.

Fast keine Auswahl an laktosefreie Pralinen
Während die Kühlregale der Händler bereits eine relativ große Auswahl an laktosefreien Produkten anbieten, ist das Angebot an laktosefreien Schokoladen noch sehr klein. Bitter-, Schafmilch- oder Reismilchschokoladen stellen eine passende Alternative zu Vollmilchschokolade dar und werden oft auch gut vertragen. Aber nach verschiedenen Sorten, Geschmacksrichtungen oder gar Schokoladen mit Füllungen oder Pralinen sucht man vergebens im Regal.

Forderung von Lactosia.com: mehr laktosefreie Schokolade produzieren!
Etliche Betroffene wünschen sich, ungezwungen Schokolade naschen und aus einer Vielzahl an laktosefreier Schokolade auswählen zu können. Der neue Webshop http://www.lactosia.com/seiten/shop.php hat sich zum Ziel gesetzt, in seinem Webshop möglichst viele unterschiedliche handgeschöpfte, laktosefreie Schokoladen zu einem fairen Preis anzubieten. Schokoladenmanufakturen sollen vom Bedarf an laktosefreien Süßwaren überzeugt werden und ihre handgeschöpften und wunderbaren Schokoladen und Pralinen laktosefrei erzeugen.

Überzeugungsarbeit erforderlich
Bis dahin, können sich Interessierte auf http://www.lactosia.com durchklicken und ihre Ideen zum Ausbau des Schokoladensortiments einbringen. Je mehr Betroffene sich für den Newsletter anmelden und ihr Interesse an laktosefreien Schokoladen kundtun, desto günstiger ist die Diskussionsbasis in den Gesprächen mit Schokoladenmanufakturen!

Kontakt:
presse@lactosia.com
http://www.lactosia.com

testtest