12 Jahre www.Stoma-Welt.de – mit aktiver Aufklärung gegen das Tabu “künstlicher Darmausgang”

Stoma-Welt gemeinnützige UG, 8. Mai 2012

Immer mehr Menschen mit gesellschaftlich tabuisierten Behinderungen informieren sich im Internet. In speziellen Portalen und Foren finden sie hilfreiche Infos statt Vorurteilen und können sich mit anderen Betroffenen aktiv austauschen. Eine wichtige Hilfe für Menschen, die nach der Diagnose oft keinen anderen Ansprechpartner als den eigenen Arzt an ihrer Seite haben.

Information, Aufklärung und die Förderung des Erfahrungsaustausch unter Betroffenen - seit mittlerweile zwölf Jahren bietet das Selbsthilfeportal www.Stoma-Welt.de eine Anlaufstelle für Menschen, die mit einem künstlichen Darmausgang oder einer künstlichen Harnableitung leben müssen.

Seit August 2010 steht der Selbsthilfeverein Stoma-Welt e.V. als Träger hinter dem Selbsthilfeangebot. Die Gründungsmitglieder des Vereins hatten sich zum Ziel gesetzt, das bis dahin in privater Initiative betriebene Selbsthilfeangebot für Stomaträger langfristig zu sichern und in eine gemeinnützige Organisation zu überführen. Zwei hauptamtlich tätige Mitarbeiter zeigen sich heute für viele Tätigkeiten verantwortlich, die zuvor in der Freizeit von freiwilligen Helfern übernommen wurden oder überhaupt nicht angeboten werden konnten. Möglich wurde dies durch die Unterstützung zahlreiche Spender und Sponsoren.

130.000 Stomaträger leben in Deutschland

Das Medium Internet steht in der Selbsthilfearbeit der Stoma-Welt ganz bewusst im Vordergrund. Über das Internetportal kommt die Selbsthilfe sozusagen zu den Betroffenen nach Hause und informiert sie und ihre Angehörige direkt in den eigenen vier Wänden. Ganz für sich alleine findet man hilfreiche Tipps von Stomaträgern, ohne sich zuerst vor anderen “outen” zu müssen. Im Stoma-Forum (www.Stoma-Forum.de), einem zentralen Treffpunkt für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe, stehen Betroffenen jederzeit Ansprechpartner zur Seite, die zum Teil schon länger als ein Jahrzehnt mit ihrem Stoma leben. Ein Selbsthilfeangebot, das derzeit von mehr als 30.000 Internetnutzern pro Monat besucht wird.

Aber trotz aller verfügbaren Information, nicht jede individuelle Frage kann durch Nachlesen beantwortet werden. Auch gehört die Mehrzahl der Stomaträger der Generation der “Silver-Surfer” an, die zwar immer mehr das Netz für sich entdeckt, aber auch noch mit eigener Unerfahrenheit und mit Vorbehalten gegenüber dem neuen Medium Internet zu kämpfen hat.

Mit einem Servicetelefon bietet die Stoma-Welt in dieser Situation zusätzliche Hilfe an. Unter der aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz kostenfreien Telefonnummer

0800 200 320 105

beantwortet das Team Fragen, gibt Orientierung und Infos zu weiteren Ansprechpartnern und Anlaufstellen in der jeweils individuellen Situation des Betroffenen. Und unter dieser Nummer erhalten die Nutzer direkte Hilfe bei Fragen zum Stoma-Forum, z.B. zur Nutzerregistrierung oder zur Bedienung des Forums.