Das Chinesische Kulturjahr im Kunstwerk Carlshütte

Kunstwerk Carlshütte, 5. Oktober 2012

Die alten Gießereihallen der Carlshütte werden Kulisse für eine imposante Skulpturenausstellung – Zeng Chenggang, einer der führenden Bildhauer Chinas, dessen Skulpturen in vielen Städten stehen und in zahlreichen Museen ausgestellt sind, zeigt ab dem 14. Oktober seine Giganten aus Bronze unter dem Titel „PASSAGES“. Großskulpturen aus der „Animal Series“ und „The Prophets“ sind bereits seit Anfang August auf dem Weg von Peking nach Büdelsdorf. Neben den Bronzen ist auch die gigantische Lotusfrucht aus Edelstahl zu sehen, für die Zeng 2010 den NordArt-Preis erhielt.
Parallel dazu bleibt bis zum 18. November auch der während der NordArt präsentierte „China-Pavillon: Forms of the Formless“ mit Werken von 33 namhaften Bildhauern und Malern aus dem Reich der Mitte geöffnet.
In diesem Jahr ist das Kunstwerk Carlshütte mit zwei Ausstellungen zeitgenössischer Kunst offizieller Austragungsort des Chinesischen Kulturjahres in Deutschland. Die Ausstellungen stehen unter der Schirmherrschaft des chinesischen Kulturministeriums.

„PASSAGES“ eröffnet am Sonntag, den 14. Oktober um 15 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Prof. Zeng Chenggang und zahlreicher Kulturschaffender und Künstler aus China. Grußworte sprechen neben dem Künstler u.a. Chen Ping, Botschaftsrat für Kultur in Berlin, sowie Prof. Zhang Fengchang, Vize-Präsident der Tsinghua Universität in Peking, Prof. Dr. Sun Zhen Hua, Präsident der Shenzhen Sculpture Institute, und Klaus Schlie, Landtagspräsident des Landes Schleswig-Holstein.

„PASSAGES – Zeng Chenggang“ &
„China-Pavillon: Forms of the Formless“

Chefkuratoren: Prof. Fan Di’an (Direktor des National Art Museum of China) und Wolfgang Gramm (Direktor Kunstwerk Carlshütte)
Ausführender Kurator in China: Michael Suh (China)

Akademisches Kunstkomitee:
Yi Ying (Präsident der Central Academy of Fine Arts), Sun Zhenhua (President of Shenzhen Sculpture Institute), Yin Shuangxi (Central Academy of Fine Arts)

Kooperationspartner:
National Museum of China, China Federation of Literary and Art Circles, China Artists Association, Tsinghua University, China Sculpture Institute,
Sishang Art Museum, ACO Gruppe, Kunstwerk Carlshütte

Öffnungszeiten: 14.10. – 18.11.2012, Mi – So 11–18 Uhr
Adresse: Kunstwerk Carlshütte, Vorwerksallee 3, 24782 Büdelsdorf, Schleswig-Holstein

Eintrittspreise:
Eintritt: 9 Euro / Ermäßigt: 6 Euro (Studenten, Freundeskreis Carlshütte, Gruppen ab 15 Personen, Menschen mit Behinderungen)
Kinder bis 6 Jahre (in Begleitung einer erwachsenen Person): Eintritt frei. Schüler: 3 Euro
Führungen: nach Vereinbarung (Buchungen unter info@kunstwerk-carlshuette.de oder 0160 96996120). Kosten: 60 Euro + Eintritt

Kunstwerk Carlshütte
Das Kunstwerk Carlshütte ist eine Kulturinitiative der international tätigen ACO Gruppe und der Städte Büdelsdorf und Rendsburg. Mit seinen historischen Gebäuden, den gewaltigen Gießereihallen und dem weitläufigen Skulpturenpark hat sich das Kunstwerk Carlshütte zu einem besonderen Ort für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen entwickelt.
Vor allem die 1999 erstmals veranstaltete NordArt zieht in jedem Sommer zehntausende Besucher in die imposante Carlshütte und den Skulpturenpark und hat sich als Europas größte jährliche Kunstausstellung etabliert. Sie wird von Wolfgang Gramm als Gesamtkunstwerk jährlich neu konzipiert und bietet ein umfassendes Panorama zeitgenössischer Kunst. Anfang Juni bis Ende September zeigen mehr als 200 ausgewählte Künstler aus aller Welt ihre Werke, die nicht nur für sich sprechen, sondern im Zusammenspiel und vor der einzigartigen Kulisse der Carlshütte mit- und gegeneinander neue Perspektiven entwickeln.