Der Essener Autor Jörg Stanko stellt seinen zweiten Roman vor: „Männer mit kalten Füßen“

Sigrid Pomaska, 12. Juni 2012

Ein 3-Gänge-Menü bildet den Rahmen für Buch-Premiere und Autorenlesung am 24. Juni im Feinschmecker-Restaurant „Aldegheri“ in Essen-Rüttenscheid.

Männer zwischen Sportschau und Selbsterfahrung

Pünktlich zur Fußball-Europameisterschaft erscheint Jörg Stankos neuer Roman „Männer mit kalten Füßen“. Noch ein Buch über Männer und Fußball? Ja, aber Stankos Männerfiguren sind anders! Witzig, charmant, sensibel und manchmal hilflos stehen sie den Herausforderungen des modernen Lebens gegenüber: der Suche nach der großen Liebe, dem ewigen Rumgezicke der Ex, dem Älterwerden. Ihr letztes Refugium finden sie auf dem Sofa, am Samstagabend zwischen 18.30 und 20.00 Uhr, in trauter Runde: Sportschau!

Würstchen mit Rührei und Ketchup

Stanko, der bereits mit seinem Debütroman „Wie ich einen ostpreußischen Superhelden erfand“ sein Talent für Live-Lesungen unter Beweis stellen konnte, wird am Sonntag, dem 24. Juni um 12.30 Uhr mit einigen Kapiteln aus den „Männern mit kalten Füßen“ für unterhaltsame „Vor-“ und „Nachspeisen“ sorgen und mit dem Publikum auf seinen neuen Roman anstoßen. Wer gutes Essen genießen und dabei Literatur aus erster Hand erleben möchte, sollte rechtzeitig ein Ticket reservieren (Ristorante Aldegheri, Rüttenscheider Str. 14, Essen, Tel. 0201-43 99 99 89). Würstchen mit Rührei und Ketchup, das Lieblingsgericht des kleinen Max, eines der Protagonisten des Romans, wird es aber ganz bestimmt nicht geben ...

„Für die beste Männerversteherin der Welt“

Sein witziger und zugleich tiefsinniger Roman über Aufbrüche, Umbrüche, die Liebe und andere Katastrophen im Leben von Männern macht Frauen zu „Männerversteherinnen“, verspricht Stanko mit einem Augenzwinkern. Nach der Lesung besteht die Möglichkeit, ein Exemplar des Buches zu erwerben und vom Autor signieren zu lassen.

Das Buch ist seit gestern für 13,50 EUR im Buchhandel erhältlich. Zwei Autorenportraits und das Buchcover in hoher Auflösung liegen im Pressebereich der Homepage zum kostenlosen Download bereit. Bitte fordern Sie per Mail ein Rezensionsexemplar an, wenn Sie das Buch in Ihrem Medium vorstellen möchten!