DGfnB-Erkenntnistage Schwimmteich 2012 – Spannende Tage rund um Holz, Wasserpflanzen und Gutachten

iPark-Media GmbH, 31. Juli 2012

Fehler machen kann jeder – daraus zu lernen ist die Kunst. Schwimmteiche und Naturpools bergen viele Gefahrenquellen, die oft zu spät erkannt werden. Dann sind Sachverständige und Rechtsanwälte gefragt. Die DGfnB Erkenntnistage am Rhein-Main-Campus in Geisenheim sind bekannt aktuelle Informationen rund um das Thema Schwimmteiche und Naturpools.

Zwei davon kommen am 6.12.12 anlässlich der kommenden „DGfnB-Erkenntnistage Schwimmteich“ am Rhein-Main-Campus Geisenheim zu Wort. André Bußmann (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht) und Alexander Mohrenweiser (Landschaftsarchitekt und öbv Sachverständiger) berichten ab 13.00 Uhr anhand von Praxisfällen über Risiken bei Streitfällen im Landschaftsbau. Aus der Sicht des Sachverständigen geht es um Befangenheitsanträge, wie geht man mit Bauweisen um, die von den Regelwerken abweichen und wie lässt sich ein Sachverständiger sinnvollerweise einsetzen, bevor es zu einem gerichtlichen Verfahren kommt.André Bußmann bietet anschließend Einblick in Streitfälle rund um das Thema Schwimmteiche und die Gefahren, die für Unternehmen daraus entstehen können. Und beleuchtet das Konfliktpotenzial zwischen Juristen und Sachverständigen.
Am 7.12.12 zeigen von 9.30 – 16.00 Uhr drei weitere Spezialisten ihre Sichtweise auf das Thema Schwimmteiche und Naturpools. Thomas Wilper, ebenfalls öbv Sachverständiger und Holzspezialist, kennt die Stärken und Schwächen seines Lieblingsmaterials Holz ganz genau. Er gewährt einen Blick hinter die Kulissen rund um Stegbau, Verschraubungen, FSC und neue Holzarten. Es ist stets gut über den Tellerrand zu blicken. Die DGfnB pflegt seit jeher gute Kontakte zu Schwimmteichbauern und –planern, die im europäischen Ausland arbeiten. Hans Graf, renommierter Schwimmteichbauer und stets neugieriger Galabauer aus der Schweiz kann auf jahrzehntelange Erfahrung im Schwimmteichbau zurückblicken. Und entdeckt dennoch immer etwas Neues. Er berichtet über die aktuellen Entwicklungen in der Schweiz, vom Naturbad bis zum Naturpool. Einen noch weiteren Weg nach Geisenheim bringt der Präsident der IOB Udo Schwarzer hinter sich, um den deutschen Kollegen an seinem Wissen über Wasserpflanzen teilhaben zu lassen. Als ausgewiesener Pflanzenspezialist beschäftigt er sich schon lange mit der optimalen Auswahl von Wasserpflanzen für Schwimmteiche und Naturpools.

Die Gebühren für den Erkenntnistag am 6.12. beträgt 155,00 € incl. Verpflegung für DGfnB Mitglieder und 195,00 € für Gäster. Die Gebühr für den zweiten Erkenntnistag am 7.12. beträgt 220,00 € incl. Verpflegung für DGfnB-Mitglieder und 275,00 € für Gäste, jeweils zzgl. der gesetzl. Mehrwertsteuer. Die Erkenntnistage finden stets auf dem Rhein-Main-Campus, von Lade Straße 1, 65366 Geisenheim statt. Eine Liste von Unterkünften kann bei der Tourismuszentrale in Geisenheim (www.geisenheim.de) angefordert werden. Die Anmeldung zu den Erkenntnistagen gelingt über info@dgfnb.de oder über das Formular auf der Website www.dgfnb.de.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/dgfnb/news/589 sowie http://www.dgfnb.de.

Über Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V.:
Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V. (DGfnB) Die DGfnB wurde mit dem Hauptziel gegründet, naturnahe Badege- wässer mit vollbiologischer Wasserreinigung zu fördern und zu verbrei- ten. Als Initiator und Kooperationspartner dieser Fortbildung verfolgt die DGfnB das Ziel, Fachpersonal mit fundierten praktischen Fertigkeiten und hervorragendem praxisbezogenem Know-how auszubilden. Nationale und internationale Experten der DGfnB garantieren als Referenten mit ihrem langjährigen Erfahrungsschatz für eine aktuelle Wissensvermittlung. Die Lehrgangsinhalte werden durch die DGfnB praxisnah fortlaufend den anerkannten Regeln der Technik angepasst.

Pressekontakt:
Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V.
Christian Klute
Bei der Ratsmühle 14
21335 Lüneburg
Deutschland
07000-7008787
Klute@dgfnb.de
http://www.dgfnb.de