Ein Abend zur Stressbewältigung in der Dorstener Praxis von Dörthe Huth

connektar.de Presseverteiler, 7. Oktober 2012

Am 02. November 2012 leitet Dörthe Huth in ihrer Praxis in Dorsten dazu an, Stressfallen aufzudecken, durch Achtsamkeit bewusster wahrzunehmen und das Leben zu entschleunigen.

Stress erscheint in vielfältigen Formen. Nicht nur Berufstätige sind durch Arbeitsstress geplagt, bereits Kinder leiden unter Schul- und Freizeitstress. Viele Menschen haben den Eindruck, dass die wirklich wichtigen Dinge des Lebens auf der Strecke bleiben. So kann Stress zu einer schweren Belastung werden und sich körperlich festsetzen. Termindruck, Hektik, Ärger und Streit, Einsamkeit oder Lärm können zu muskulären Verspannungen, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit und Bluthochdruck führen und einen Burnout nach sich ziehen. Die richtige Balance von Spannung und Entspannung hält länger gesund. Daher ist es wichtig, stressreichen Zeiten einen Ausgleich entgegen zu setzen.

Die richtige Balance zwischen spannungsreichen und entspannenden Zeiten finden
Stress ist eine angeborene Reaktion auf Stress auslösende Situationen, die in der Psychologie als Stressoren bezeichnet werden. Der Körper stellt sich auf eine Bedrohung ein und mobilisiert seine Energien, ein durchaus normaler Vorgang. "Schädlicher Stress entsteht erst, wenn bei einem Menschen ein Missverhältnis zwischen Anforderungen und Bewältigungsmöglichkeiten besteht", meint die Expertin für Persönlichkeitstraining, Dörthe Huth. Stress gab es schon immer, aber unser schnelllebiger Lebensstil, die Reizüberflutung durch die Technisierung und Informationsfülle, haben auch eine höhere Anzahl an vielfältigen Stressoren mit sich gebracht.
Kurzzeitige Stressbelastungen sind in der Regel nicht weiter schädlich, sofern sich Körper und Seele wieder ausreichend erholen können. Doch befinden sich viele Menschen in einem Zustand von Dauerstress. Es fällt ihnen schwer, zur Ruhe zu kommen und den inneren Spannungszustand wieder auszugleichen. Ist aber keine ausreichende Erholung zwischen den Anspannungsphasen möglich, wird Stress zur Gefahr. Der Körper kann die mobilisierten Energiereserven nicht abbauen und Krankheiten können die Folge sein.

Entschleunigung gegen den Stress – durch Meditation und Achtsamkeit
Um sich gesund zu erhalten, ist es wichtig, dem Stress einen Ausgleich gegenüber zu stellen. "Tiefenentspannungsübungen, Meditation und Achtsamkeit sind wunderbare Methoden, um Stress effektiv abzubauen und wieder in eine gesündere, ruhigere Lebensbalance zu finden", meint " Dörthe Huth. Die Autorin von "Lass los und werde glücklich" " beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Persönlichkeitsentwicklung und dem Phänomen innerer Stärke. Am Abend des 02. November zeigt sie individuelle Stressfallen auf, sowie die Auswirkungen bestimmter Denkmuster und Gefühle auf das eigene Verhalten.
Übungen zu Meditation und Achtsamkeit haben sich längst in der westlichen Psychologie etabliert und werden als wirksame Entspannungsverfahren eingesetzt. Die Übungen können an jedem Ort im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. "Einige Minuten Entspannungs-Meditation können bereits eine ausgleichende Wirkung entfalten", so Dörthe Huth, die als Heilpraktikerin (Psychotherapie) bereits seit 2001 durch gezielte Methoden zur Stressbewältigung anleitet. "Die Konzentration auf die Atmung hilft beispielsweise, zur Ruhe zu kommen. Die Visualisierung eines beruhigenden inneren Bildes dient dazu, die Gedanken und Gefühle in die gewünschte Richtung zu lenken und sich auf Entspannung zu programmieren. Die Anleitung zu Achtsamkeit vermittelt eine bewusstere Art der Wahrnehmung." Dies alles wirkt zudem entschleunigend und beugt damit Stresserkrankungen vor.

Abend zur Stressbewältigung in Dorstener Praxis
Meditation ist eine jahrtausendealte Methode, die in der westlichen Psychologie neu entdeckt wurde. In vielen wissenschaftlichen Untersuchungen wurde die effektive Wirkung der Meditationspraxis nachgewiesen. Nach einigen Wochen täglicher Übung zeigen Kernspinuntersuchungen eine Veränderung der Hirnstrukturen. Am 02. November 2012 erklärt Dörthe Huth ab 19 Uhr in ihrer Praxis in Dorsten die möglichen Ansatzpunkte einer nachhaltigen Stressbewältigung. Im kleinen Kreis erfahren die Teilnehmer, wie Gedanken und Gefühle zu Stressauslösern das eigene Verhalten bestimmen und körperliche Reaktionen auslösen. Eine Meditationssequenz dient der Anleitung zur Selbstentspannung. Im Vordergrund steht das Ziel, sich darauf zu besinnen, was im Leben wirklich zählt. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich und kostet 15 Euro pro Person.

Über:

Persönlichkeitstraining Dörthe Huth
Frau Dörthe Huth (M.A.)
Römerstraße 2
46284 Dorsten
Deutschland

fon ..: 02362 7877990
web ..: http://www.doerthe-huth.de
email : doerthe.huth@gmx.de

Dörthe Huth ist seit über 10 Jahren in den Bereichen Persönlichkeitstraining, Supervision und Coaching tätig. Die Autorin von Büchern zur Lebenshilfe und Entspannungs-CDs hat ein Magisterstudium absolviert und eine Zulassung als Heilpraktikerin (Psychotherapie). Insbesondere stärkt Dörthe Huth Psychologische Berater und Klienten aus sozialen Berufsfeldern in ihrer beruflichen und persönlichen Kompetenz, damit sie anderen erfolgreich helfen können, klare Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben finden und sich selbst gesund erhalten.

Diese Pressemitteilung darf auch in leicht geänderter oder gekürzter Form mit Quelllink auf die Homepage www.doerthe-huth.de auf Ihrer Webseite kostenlos verwendet werden.

Pressekontakt:

Persönlichkeitstraining Dörthe Huth
Frau Dörthe Huth (M.A.)
Römerstraße 2
46284 Dorsten

fon ..: 02362 7877990
web ..: http://www.doerthe-huth.de
email : doerthe.huth@gmx.de