Formentera – Ein Insel im Mittelmeer

connektar.de Presseverteiler, 28. September 2012

Urlaub, Erholung und Meer! Formentera bietet für einen entspannten Urlaub die passenden Kulissen.

Formentera ist eine der idyllischsten Inseln im Mittelmeer und gehört zusammen mit Ibiza, Mallorca, Menorca, Cabrera und etlichen unbewohnten Inseln zur autonomen Gemeinschaft der Balearen. Formentera ist die zweitkleinste Insel der Balearen und für einen Urlaub in Spanien genau das richtige Ziel. Es gibt hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten und spektakuläre Highlights. Wer auf der Suche nach Ruhe, Entspannung und Sonne ist, wird den Urlaub in Spanien auf Formentera genießen. Dieser Luxus hat natürlich auch seinen Preis und so kostet eine Pauschalreise nach Formentera bei gleicher Leistung ganz schnell das Doppelte als auf den üblichen Balearen. Der typische Formentera-Urlauber ist für den Urlaub in Spanien gern bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, denn schließlich prägt die unverkennbare Gelassenheit derjenigen, die sich hier niedergelassen haben, gepaart mit der einzigartigen Beschaulichkeit dieser wunderschönen Insel auch deren Besucher. Nicht ohne Grund werden die Bewohner der Insel hier überdurchschnittlich alt.

Aufgrund der Nähe zur Sahara und der südlichen Lage ist Formentera wohl der wärmste und regenärmste Ort der Balearen und stets weht ein sehr angenehmer und lauer Wind über die Insel. Dadurch kann es sich auch bei intensiven Sonnenstunden am Strand sehr gut aushalten lassen.

Dem Reisenden, der Urlaub auf Formentera macht, fällt sofort der Duft von Pinien, Rosmarin und Thymian auf. Dieses karibische Flair ist überall zu spüren. Selbst im Winter erwartet den Urlauber ein mildes Klima und in der "kalten" Jahreszeit sinken die Temperaturen kaum unter zehn Grad Celsius. So verspricht der Urlaub in Spanien auf Formentera den Genuss eines sehr angenehmen Klimas. Regen gibt es hier nur selten und dies ist durch die geringe Höhe der Insel bedingt. Nicht einmal auf der Nachbarinsel Ibiza ist es nicht so warm wie hier. Sollte es dennoch einmal regnen, ist dieser sehr stark, was der Natur und insbesondere der Pflanzenwelt dann zugute kommt.

Auf Formentera war das Hauptverkehrsmittel das Fahrrad, wobei mittlerweile Motorroller nun die Vorherrschaft übernommen haben. Da Formentera nur 19 Kilometer lang und an der engsten Stelle nur 1,5 Kilometer schmal ist, ist ein Auto hier nicht unbedingt notwendig, um die wunderschöne Insel zu erkunden. Hier reicht ein Fahrrad völlig aus, wobei dies auf die Abendstunden verlegt werden sollte. In der Hochsaison ist es tagsüber zu warm dafür. Für alle, die größere Strecken zurücklegen möchten oder am Tag die Insel erkunden wollen, die müssen natürlich nicht auf motorisierte Fortbewegungsmittel verzichten. Autos oder Roller stehen zur Mietung bereit. Im Juli zum Beispiel gibt es bereits für 39 Euro/Tag ein Auto zur Miete und für 20 Euro/Tag einen Motorroller.

Der Urlaub in Spanien auf Formentera bedeutet auch die spanische Küche zu erleben. Der Kichererbsen-Eintopf ist hier als Vorspeise sehr zu empfehlen gefolgt von dem panierten Seeheckt Merluza a la romana als Hauptspeise. Auf dieser Insel kann sich jeder Urlauber den Gaumen verwöhnen lassen und ein Besuch des Cap de Barbaria sollte nicht verpasst werden. Dieses befindet sich südlich von Sant Francesco Xavier. Dort ist auch der zweite Leuchtturm von Formentera zu bestaunen.

Über:

Tintenmeile/ Timo Drobnitza
Herr Timo Drobnitza
Am Harthwald 28
09123 Chemnitz
Deutschland

fon ..: 0371/35141887
web ..: http://www.tintenmeile.de
email : privat@tintenmeile.de

Pressekontakt:

Timo Drobnitza
Herr Timo Drobnitza
Am Harthwald 28
09123 Chemnitz

fon ..: 0371/35141887
web ..: http://www.tintenmeile.de
email : privat@tintenmeile.de