Internationale Wettbewerber im Auge behalten - Technologiebeobachtungsstrategien für KMU

connektar.de Presseverteiler, 2. November 2012

13. November 2012, 9:30 - 16.30 in Hannover: Workshop zur Technologiebeobachtungsstrategien für kleine und mittlere Unternehmen aus Niedersachsen

Angesichts des globalen Wettbewerbs und immer kürzer werdender Produktzyklen stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Technologien ständig zu verbessern und neue Produkte schnell auf den Markt zu bringen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, sind aber auch gute Kenntnisse der Wettbewerberlandschaft – national und international - notwendig. Technologiebeobachtung gehört zu den Aufgaben jeder Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Vielen Unternehmen fehlen jedoch die Kapazitäten oder das Know-how, um eine systematische Technologiebeobachtung zu betreiben.

Der Workshop soll in erster Linie kleinen und mittleren Unternehmen aus Niedersachsen helfen, eine maßgeschneiderte und effiziente Technologiebeobachtungsstrategie zu entwickeln und umzusetzen. Erfahrene Technologieberater erläutern gängige Methoden der Technologiebeobachtung und ihr Nutzen für Unternehmen.

Im praktischen Teil des Workshops werden zugängliche Informationsquellen, wie z. B. Patent- und Technologiedatenbanken, vorgestellt, hilfreiche Suchstrategien eingeübt und Leitfäden für individuelle Technologiebeobachtungsstrategien entwickelt.

Im Fokus des Workshops stehen folgende Fragen:
• Wie kann mein Unternehmen von Technologiebeobachtung profitieren?
• Wie kann ich meine Wettbewerber beobachten?
• Wie kann ich meine Technologiebeobachtungsstrategie effizient gestalten?

Anmeldefrist: 6. November 2012
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Veranstaltung wird von uni transfer, der Forschungs- und Technologiekontaktstelle der Leibniz Universität Hannover im Rahmen des europäischen Netzwerks Enterprise Europe Network in Kooperation mit dem EZN Erfinderzentrum Norddeutschland GmbH organisiert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier

Über:

Leibniz Universität Hannover - uni transfer
Frau Joanna Einbock
Brühlstr. 27
30169 Hannover
Deutschland

fon ..: 0511 - 762 5406
web ..: http://www.dezernat4.uni-hannover.de/unitransfer.h
email : joanna.einbock@zuv.uni-hannover.de

Pressekontakt:

Leibniz Universität Hannover - uni transfer
Frau Joanna Einbock
Brühlstr. 27
30169 Hannover

fon ..: 0511 - 762 5406
web ..: http://www.dezernat4.uni-hannover.de/unitransfer.h
email : joanna.einbock@zuv.uni-hannover.de