Katimex mit weiteren Produktinnovationen auf der ENERGY 2012 in Hannover

KATIMEX Cielker GmbH, 20. April 2012

Mit gleich drei Produktinnovationen präsentiert sich Katimex auf der ENERGY 2012 Hannover in Halle 13, Stand B80. Der Spezialist für die Kabelverlegung bietet mit dem Easy Grip ein Handvorschubgerät an, das dem Elektroinstallateur 50% Zeit und Kraft einspart. Die neue Flexi-Sonde passiert auch Leerrohre mit Biegungen, die viel zu klein für andere Einziehsysteme sind und die POF Einziehhilfe ist ein neuer Gummiadapter, um damit POF-Leitungen sicher durch belegte Kabelrohre zu ziehen.

Einzigartiges Handvorschubgerät Easy Grip
Katimex zeigt mit dem Easy Grip, einem neuen, innovativen Handvorschubgerät, wie eine ermüdungsfreie Kabelverlegung von statten geht. Easy Grip ermöglicht bei langen Kabelzügen ein kräfte- und zeitsparendes Einschieben des Glasfiberbandes. Der Easy Grip hält das Einziehband durch eine spezielle Klemmtechnik in seiner Führung fest. Nur durch die Armbewegung wird das Glasfiberband vorgeschoben. Das starke und mit der Zeit anstrengende Greifen des Glasfaserbandes mit der Hand, wie mit den handelsüblichen Einziehhilfen aus Gummi, entfällt. Christian Stähr, Geschäftsführer der KATIMEX Cielker GmbH hebt hervor: „Das Easy Grip Handvorschubgerät ist vollkommen wartungsfrei und auf die Arbeit mit dem hochwertigen Ø 3 mm Glasfiberprofil von Katimex abgestimmt. Damit ist er das ideale Zubehör zum Kati® Blitz, um in noch kürzerer Zeit sehr lange oder verwinkelte Leerrohre zu überwinden. Katimex hat mit diesem cleveren Produkt für die Kabelverleger eine enorme Arbeitserleichterung geschaffen und sorgt für bis zu 50% Zeitersparnis gegenüber der traditionellen Kabelverlegung“.
Mit dem Easy Grip ist eine Zugbelastung bis zu 20 kg gesichert. Das Handvorschubgerät besteht aus einem speziell entwickelten, verschleißfesten Kunststoff. Die praktische Einziehhilfe hat eine ergonomische Form, passt in jede Tasche der Arbeitskleidung und man hat sie immer dabei. Ein positiver Nebeneffekt von Easy Grip: es besteht keine Verletzungsgefahr der Finger mehr beim Einschieben des Glasfiberbandes an den Kanten von Verteilerdosen oder Leerrohren - und die Hände bleiben sauber. Ein noch leichteres manuelles Handling ist nicht mehr möglich.

Flexi-Sonde – die neue Spitze für den Kati® Blitz
Mit der Flexi-Sonde hat der Kati® Blitz eine neue, flexible Führungsspitze erhalten, um besonders enge Kurven in Leerrohren zu passieren. Aus Kati® Blitz mit der revolutionären Flexi-Sonde wird jetzt Kati® Blitz compact Plus. Christian Stähr bemerkt dazu: „Das marktführende Kabeleinziehgerät Kati® Blitz nochmals zu verbessern war eine große Herausforderung für uns. Galt es doch, speziell Bandbrüche, z.B. wenn das Glasfiberprofil bei einem Engpass an der Kante zur Messinghülse abknickte, zu verhindern. Mit der neuen Flexi-Sonde im Kati® Blitz compact Plus sind nun selbst engste Kurven kein Problem mehr“. Mit der Flexi-Sonde hat der neue Kati® Blitz compact Plus eine deutlich flexiblere Führungsspitze erhalten, die in der Lage ist, besonders enge Kurven oder Hindernisse in Leerrohren zu passieren. Die Sonde ist direkt auf das Ø 3 mm Polykat® Glasfiberprofil aufgeklebt. Die Flexi-Sonde ist selber extrem biegsam und damit in der Lage, Leerrohre mit kleinen Radien mühelos zu durchfahren. Die Ø 8 mm Führungssonde ist aus hochwertigem TPU Kunststoff. Ihre besondere Form unterstützt die Biegung um enge Kurven und gibt gleichzeitig ausreichend Stabilität für den Vorschub. An ihrer Spitze ist ein M5 Aussengewinde, an dem man sehr schnell Führungsköpfe, Zugösen oder Ziehstrümpfe auswechseln kann. Die Flexi-Sonde wird serienmäßig mit Ø 7/10/13 mm Führungsköpfen ausgeliefert.

Die POF Einziehhilfe für die nachträgliche Verkabelung im Smart Home
Um die empfindlichen Polymer-Optischen-Fasern (POF) für die Heimvernetzung durch belegte Strecken zu ziehen, hat Katimex den Gummiadapter POF Einziehhilfe erfunden. Nicht in jedes Haus oder Wohnung lassen sich neue Leerrohre mit den Netzleitungen verlegen und in den vorhandenen Systemen stecken bereits Energie- und Datenkabel. Christian Stähr fügt hinzu: „Mit der POF-Einziehhilfe ist uns ein weiteres Produkt gelungen, um das Arbeiten von Installateuren erheblich zu erleichtern und die speziellen Herausforderungen bei der POF-Leitungsverlegung in bereits belegten Leerrohren zu lösen. Wenn es um Nachrüstungen geht, bietet die POF-Einziehhilfe in Verbindung mit dem seit Jahren führenden Einzugssystem Kati® Blitz eine unerreichte Lösung.“ Für die Ø 1,0 – 3,0 mm dünnen Adern ist ohne Spezialwerkzeug kein Durchkommen mehr. Die Einblastechnik ist hier auch am Ende ihrer Möglichkeiten. Mit der POF Einziehhilfe ist das nachträgliche Verlegen von dünnen POF-Einzellitzen und Duplexleitungen jetzt problemlos möglich. Er hält die filigrane Faser in seiner Gummiummantelung sicher umschlossen. Nun kann ein Ziehstrumpf über den Adapter geschoben und dann das Ganze mit dem Einziehsystem durch das Leerrohr gezogen werden, vorbei an NYM- oder SAT-Kabeln. Der Gummimantel hält die POF-Litze fest und schützt sie gleichzeitig vor dem kraftschlüssigen Zug durch den Ziehstrumpf. So wird ein nachträgliches Einziehen der Leitungen für das smarte Haus ganz einfach.

Auf der ENERGY 2012 in Hannover werden die drei neuen Produkte auf dem Messestand von Katimex in Halle 13 Stand B80 vorgeführt.

testtest