Kein Schuldenerlass für Griechenland

connektar.de Presseverteiler, 26. Oktober 2012

Die Bürgerlich Demokratische Partei (BDP) blickt zunehmend besorgt bezüglich der desolaten Finanzpolitik Berlins und Brüssels und fordert mehr Ernsthaftigkeit und Demut gegenüber dem Steuerzahler.

Saarbrücken / Berlin (26.10.2012) - Die Bürgerlich Demokratische Partei Deutschlands (BDP) spricht sich für die Aussetzungen der Ratenzahlungen Griechenlands für maximal 24 Monate aus. Sie fordert aber gleichzeitig ein klares Bekenntnis gegen einen erneuten Schuldenerlass.

Für die Bürgerlich Demokratische Partei (BDP) ist es klar, dass den Mitbürgern in Deutschland sowie in Europa nicht vermittelbar ist, warum man hier immer weitere Ausnahmen und Schuldenschnitte diskutiert, während ein Normalbürger seine Kredite voll ausgleichen muss und bei Rückständen direkt Haus und Hof verliert. Dies gilt auch für die endlosen Banken-Rettungen und das verkrampfte Auffangen von Spekulanten, einem Genuss zu dem "der kleine Mann" nie käme.

Die BDP fordert gemäß ihres Parteiprogrammes von den Verantwortlichen mehr Ernsthaftigkeit und Ehrfurcht im Umgang mit den Steuergeldern sowie ein Solides Wirtschaften statt planloser Schuldenmacherei zulasten künftiger Generationen.

Süffisant ist für die Bürgerlich Demokratische Partei (BDP) auch, dass die Europäische Union (EU) derzeit einen spanischen EU-Ratspräsidenten, einen italienischen EZB-Chef sowie einen griechischen Währungskomissar berufen hat und hier offenbar "den Bock zum Gärtner macht". Letzterer soll nach Plänen der Deutschen Bundesregierung beim Bundeshaushalt ein Vetorecht erhalten.

Über:

BDP Partei
Herr Mirko Welsch
Martin-Luther-Str. 7-9
66111 Saarbrücken
Deutschland

fon ..: 0152-23167006
web ..: http://www.bdp-partei.de
email : info@bdp-partei.de

Die Bürgerlich-Demokratische-Partei Deutschlands (BDP) ist eine konservativ-liberale Volkspartei der politischen Mitte, die für eine sozial-ökologische Marktwirtschaft eintritt, welche im Oktober 2012 gegründet wurde.

Sie ist bestrebt, die bürgerliche, nationale und staatliche Einheit der Bundesrepublik Deutschland innerhalb Europas zu wahren und bekennt sich zum Grundgesetz und zur freiheitlich-demokratischen sowie föderalen Grundordnung.

Die BDP lehnt jede Art und Form von Extremismus ab. Sie steht für ein sozial- ökologisches Gleichgewicht zwischen Mensch, Natur und Wirtschaft und geißelt die Ausuferungen einer rein profitorientierten, sozial kalten Marktwirtschaft.

Pressekontakt:

BDP Partei
Herr Mirko Welsch
Martin-Luther-Str. 7-9
66111 Saarbrücken

fon ..: 0152-23167006
web ..: http://www.bdp-partei.de
email : info@bdp-partei.de