Portal www.markgraefler.de seit einem Jahr erfolgreich online

Markgräfler Verlag GmbH, 20. April 2012

Müllheim, 20.04.2012. Gestern vor einem Jahr wurde das Markgräflerland um ein neues digitales Informations-Angebot reicher. Das Regioportal www.markgraefler.de bietet seither Einheimischen wie Besuchern komfortabel und umfangreich alles Wissenswerte zur Region. Die Betreiber ziehen eine positive Bilanz aus dem vergangenen Jahr und geben einen kleinen Ausblick in die Zukunft des Portals.

Am 19. April 2011 war es endlich soweit, nach einer langen Entwicklungsphase präsentierten die beiden Geschäftsführer der Markgräfler Verlag GmbH Dirk Dölker und Boris Beermann stolz ihr Projekt www.markgraefler.de der Presse, den Markgräfler Kommunen, Touristik-Verantwortlichen und weiteren geladenen Gästen.

Das Markgräflerland in all seinen Facetten einem breiten Publikum präsentieren

„Als Ur-Markgräfler war es uns einfach ein Anliegen, unserer Heimat eine Plattform zu bieten, auf der sich das Markgräflerland und seine Unternehmen nach außen darstellen können. Wir wollen einen Treffpunkt schaffen, für alle Einheimischen und Besucher der Region“, so erläuterte Dirk Dölker vor einem Jahr die Zielsetzung, mit dem Portal das Markgräflerland in all seinen Facetten einem breiten Zielpublikum zu präsentieren.

Heute ziehen Dölker und Beermann eine positive Bilanz. Wer Informationen rund um das Markgräflerland sucht, sei hier genau richtig: Regionale Nachrichten, Wettermeldungen, Veranstaltungshinweise, Berichte und Tipps zu Themen wie Freizeitaktivitäten, Geschichte, Persönlichkeiten, Wein, Stadtinformationen, Ausflugsziele, Wandermöglichkeiten und vieles mehr stehen dem Besucher stets aktuell zur Verfügung. Einheimische werden in dem breit gefächerten Angebot ebenso fündig wie Reiselustige, Besucher, Unternehmer oder Neubürger.

Quantitative und qualitative Verbesserung des Contents

Schon die Startversion war umfangreich: knapp 150 redaktionelle Beiträge, eine Fotogalerie mit mehreren Untergalerien, eine Adress-Datenbank mit über 3.000 Einträgen und ein Veranstaltungskalender mit circa 3.000 eingetragenen Events. „Wir haben, wie damals angekündigt, unser Angebot natürlich konsequent und kontinuierlich erweitert. Inzwischen haben wir über 600 redaktionelle Beiträge in das Portal eingestellt, die Fotogalerien wurden um eine Videogalerie ergänzt und im Veranstaltungskalender sind für 2012 jetzt schon fast 4.000 Veranstaltungen eingetragen“, erläutert Dölker.

Dirk Ruppenthal, Projektleiter für das Portal, ergänzt: “Wir haben unser Informationsangebot nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ verbessert. So wurden einige neue Rubriken wie zum Beispiel „Gesundheit“ oder „Immobilien“ eingerichtet, die zum einen das jeweilige Thema näher beleuchten und zum anderen für den Nutzer einzelne Informationen an einem Ort bündeln. Darüber hinaus haben die Markgräfler Gewerbevereine nun die Möglichkeit, sich und ihre Mitglieder in einer eigenen Rubrik darzustellen und der neue Fürstenberg-Gastroführer informiert über die Gastronomiepartner der Fürstenberg Brauerei im Markgräflerland. Des Weiteren konnten wir das Markgräfler Bürgerblatt für eine tolle Kooperation gewinnen. Seit Ende März 2012 werden dessen Sonderthemen aus den Printausgaben auch online auf www.markgraefler.de präsentiert.“

Zugriffsstatistiken für www.markgraefler.de entwickeln sich sehr positiv

Auch die Zugriffsstatistiken sprechen für die positive Entwicklung des Portals. So gab es innerhalb eines Jahres fast 200.000 Seitenaufrufe, die Verweildauer der Nutzer liegt bei knapp vier Minuten und die monatliche Besucherzahl ist von 1.485 im ersten Monat auf 6.789 in diesem Monat angestiegen. „Diese Entwicklung ist sehr erfreulich, zumal wir jetzt erst verstärkt in die Eigenwerbung gehen. Bisher kam der überwiegende Teil unserer Nutzer über Suchmaschinen wie Google auf das Portal. Dies haben wir nicht zuletzt unserem großen Informationsangebot zu verdanken. Das Portal hat inzwischen einen guten Google PageRank von 3 und ist mehrfach bei der freien Enzyklopädie Wikipedia referenziert“, betont Ruppenthal.

Markgräfler gesucht, die mitmachen und mitgestalten wollen!

„Wir möchten alle Nutzer einladen, an dieser Plattform aktiv mitzuwirken.“, meint Dölker. Denn das Portal komme aus der Region, sei für die Region und suche deshalb Menschen, die gerne über das Markgräflerland berichten. Wer sich für gesellschaftliche, kulturelle und historische Themen zur Region begeistert oder interessante Dokumente, Informationen und/oder Fotos einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen möchte, der sei bei www.markgraefler.de genau richtig. „Denn mit eigenen Beiträgen kann man nicht nur das Portal und seine Inhalte entscheidend mitgestalten, sondern auch anderen Nutzern Einblicke in alle Ecken unserer liebens- und lebenswerten Region geben. Und wer könnte das besser, als die Markgräfler selbst?“, so Dölker weiter.

Ein Knotenpunkt für das Markgräflerland

Besonders wichtig ist den Verantwortlichen bei markgraefler.de, dass sie sich nicht als Konkurrenz zu bereits bestehenden Angeboten sehen, sondern vielmehr als Multiplikator. Dazu meint Beermann:„Wer kennt es nicht: mühevoll sucht man nach Informationen oder Services für den Urlaub oder die Freizeitgestaltung, die auf vielen verschiedenen Webseiten verteilt sind. Deshalb wollen wir mit www.markgraefler.de eine Art Knotenpunkt sein, der auf diese einzelnen Informationen verweist. Langes Suchen gehört somit nun der Vergangenheit an.“ Zudem sei es heute für eine nachhaltige Stärkung der Region im Wettbewerb mit anderen besonders wichtig, dass die einzelnen Akteure vernetzt zusammen arbeiten.

Die Sparkasse Markgräflerland – ein starker Partner

„Kultur und Tradition sind im Markgräflerland kein Widerspruch zu Modernität und Zukunftsgewandtheit. Das ist es, was unsere Region ausmacht und was wir weiterhin fördern wollen: Gelebte Vielfalt und großes Potential“, betont Boris Beermann. Ein passender Partner auf dem Weg zu diesem Ziel ist die Sparkasse Markgräflerland. Denn auch die Sparkasse engagiert sich dafür, dass es in der Region voran geht. Tradition, Kunst und Kultur unterstützt sie dabei ebenso wie innovative Jugendprojekte und ideenreiches Unternehmertum. Denn alle Markgräfler prägen die Region gemeinsam und wollen sie gemeinsam voran bringen. Eine Überzeugung, die die Sparkasse Markgräflerland und www.markgraefler.de verbindet und mit viel Tatendrang in die Zukunft blicken lässt.