Schufa Eintrag löschen - wie geht das?

connektar.de Presseverteiler, 19. Oktober 2012

In fast allen Verträgen, wie Kredite, Handyverträge, oder auch Versicherungsverträge, ist die Schufaklausel eingearbeitet.

Ein negativer Schufa Eintrag kann erhebliche Schwierigkeiten nach sich ziehen, können die Schuldner doch am wirtschaftlichen Leben viel schlechter teilnehmen. Kredite können mit einem negativen Schufa Eintrag schwieriger aufgenommen werden und auch Dauerschuldverhältnisse, wie ein Telekom-Vertrag oder Mietvertrag können mit negativer Schufa oft nicht geschlossen werden. Die deutsche Schufa Holding AG, mit Sitz in Wiesbaden, ist eine Wirtschaftsauskunftei, die vorwiegend Unternehmen gegründet haben, die Kredite gewähren oder langlaufende Lieferverträge abschließen. So sollen uneinbringliche Forderungen verhindert werden.

Für das geschäftliche Leben ist sehr wichtig zu wissen, wie man einen negativen Schufa Eintrag löschen kann. Dazu müssen verschiedene Sachverhalte unterscheiden werden. Am leichtesten können Sie einen negativen Schufa Eintrag löschen lassen, wenn Sie beweisen können, dass der Eintrag auf unrichtigen Annahmen beruht. Oft ergeben sich diese aufgrund von Verwechslungen, z.B. bei Namensgleichheit, irrtümlichen Überweisungen oder Übermittlung falscher Daten. Sie lassen diesen negativen Schufa Eintrag löschen, indem Sie an die Schufa einen informellen Brief schreiben und die Schufa auf den Fehler hinweisen. Diese muss dann den Schufa Eintrag löschen. Auf dieselbe Weise können Sie einen unberechtigten negativen Schufa Eintrag löschen lassen. Berechtigt ist nämlich ein negativer Schufa Eintrag nur dann, wenn eine unbeglichene Forderung unbestritten ist und nicht gerichtlichen tituliert ist. Wie man Schufa Einträge vorzeitig löscht, erfährt man auf www.schufa-loeschen.info .
Leider halten sich nicht alle Gläubiger an diese Vorschiften im Gesetz. Mit einer schlichten, formlosen Mittelung können Sie diesen Schufa Eintrag löschen lassen. Da immer wieder Fehler passieren, ist es empfehlenswert regelmäßig eine Datenauskunft von der Schufa zu verlangen. Genauso muss der negative Schufa Eintrag gelöscht werden, wenn er auf Daten beruht, die nicht übermittelt werden dürfen oder wenn der Gläubiger zugesichert hat, dass keine Meldung an die Schufa erfolgt und dies dann nicht eingehalten hat.

Einfach ist die Löschung negativer Schufa Einträge auch bei veralteten Einträgen. Wurden ausstehende Forderungen nämlich beglichen, muss die Schufa drei Jahre nach der Meldung durch den Gläubiger von sich aus den negativen Schufa Eintrag löschen. Oft meldet der Gläubiger aber zu spät, dass die Forderung beglichen wurde und dann kommt es zu einer verzögerten Löschung. Es ist daher wichtig die betreffenden Rechnungen aufzubewahren, damit Sie im Notfall nachweisen können, dass Sie das Recht haben einen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Falls der Gläubiger zustimmt, ist auch eine Löschung vor Ablauf von drei Jahren möglich.

Schwierig ist es, dann einen negativen Schufa Eintrag löschen zu lassen, wenn der Schufa Eintrag berechtigt ist. Wenn ein gerichtlicher Titel vorliegt und die Forderung nach wie vor unbeglichen ist, ist es geradezu unmöglich die Löschung zu verlangen. In allen anderen Fällen ist eine Löschung durch eine Klage möglich, wenn der Kläger nachweisen kann, dass ein schutzwürdiges Interesse seinerseits besteht, das höher wiegt, als das allgemeine Interesse. In diesem Fall ist jedenfalls ein Rechtsanwalt beizuziehen, da das Verfahren sehr kostspielig werden könnte. Erfahren sie, wie man sofort seine Schufa Einträge löscht auf www.schufa-loeschen.info .

Über:

Steffen Hatko
Herr Steffen Hatko
Seckbruchstr. 7
30629 Hannover
Deutschland

fon ..: 05112140045
web ..: http://schufa-loeschen.info
email : steffen.hatko@web.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Steffen Hatko
Herr Steffen Hatko
Seckbruchstr. 7
30629 Hannover

fon ..: 05112140045
web ..: http://schufa-loeschen.info