So löschen Sie Ihre negativen Schufa Einträge

connektar.de Presseverteiler, 26. September 2012

Der Begriff Schufa ist den meisten Menschen bekannt, aber was steht hinter diesem Begriff und wie kann man einen Schufa Eintrag löschen?

Die Schufa Holding AG ist eine deutsche Wirtschaftsauskunftei, die privatwirtschaftlich organisiert ist. Getragen wird sie von verschiedenen Unternehmen, die Kredite vergeben. Die Schufa hat die Aufgabe, die Vertragspartner von Kreditausfällen zu schützen. Andererseits schützt sie den Verbraucher vor Überschuldung. Die meisten kennen den Werdegang schon bei einfachen Handyverträgen, die bei der Schufa eingetragen werden.
Man muss unterscheiden zwischen positiven und negativen Merkmalen, die von der Schufa gespeichert werden und sie muss den Schufa Eintrag löschen, nach einer vorgegebenen Frist.

In fast allen Verträgen, wie Kredite, Handyverträge, oder auch Versicherungsverträge, ist die Schufaklausel eingearbeitet. Dies Schufaklausel ist die Einwilligung des Kunden, dass an die Schufa Daten übermittelt werden dürfen. Dabei werden Daten wie Name, Geburtsdatum und aktueller Wohnort, sowie auch frühere Wohnorte gespeichert. Als Positivmerkmale werden Daten über die Aufnahme von Geschäftsbeziehungen sowie deren vertragsgemäße Realisierung gespeichert. Aber, es werden auch Negativmerkmale gespeichert. Dazu gehören gerichtliche Vollstreckungsmaßnahmen und auch nichtvertragsgemäßes Verhalten. Wie man Schufa Einträge vorzeitig löscht, erfährt man auf www.schufa-loeschen.info .

Viele Menschen haben in der heutigen Zeit Negativmerkmale als Schufa Eintrag und man fragt sich, wie kann man diesen Schufa Eintrag löschen? Der Sinn dieser Frage ergibt sich aus der Bedeutung von Negativmerkmalen. Mit Negativmerkmalen ist der Betreffende eingeschränkt in Bezug auf Finanzen, denn die Kreditwürdigkeit ist beschränkt oder nicht mehr vorhanden. So werden Kredite abgelehnt, wenn man Negativmerkmale in der Schufa hat. Oder man kann keine Handyverträge abschließen und es ist wichtig für den Einzelnen so einen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Generell muss die Schufa nach drei Jahren einen Schufa Eintrag löschen, wenn die offenen Forderungen positiv erledigt wurden. Forderungen unter 1000 EUR, die nicht tituliert sind und die nach Meldung innerhalb eines Monats beglichen wurden, werden sofort gelöscht. Bei Minderjährigen wird direkt nach Rückzahlung der Eintrag gelöscht.

Ein Schufa Eintrag ist ein wichtiges Bontitätsmerkmal. Daher ist die Bedeutung für den Vorgang - Schufa Eintrag löschen - schon sehr wichtig. Jeder hat das Recht, sich bei der Schufa eine Selbstauskunft einzuholen, die man gegen eine geringe Gebühr erhält. Dann hat man eine detaillierte Übersicht über die Schufa Einträge. Einen Schufa Eintrag löschen ist auch bei negativem Eintrag möglich. Dabei sollte Folgendes beachtet werden: Die Selbstauskunft sollte intensiv geprüft werden, um Fehler oder Unkorrektheiten zu erkennen. Wer solche findet, muss sich an die Stelle wenden, welche diese Informationen an die Schufa gegeben hat. In der Regel erfolgt dann eine schnelle Löschung. Sind die Negativmerkmale berechtigt, kann man beantragen, einen negativen Schufa Eintrag löschen zu lassen, wenn die Zahlung erledigt wurde und die Gläubiger dieses schriftlich bestätigen. Zusätzlich muss beim Amtsgericht eine Löschungsurkunde beantragt werden. Mit persönlichem Einsatz ist es also möglich, einen Schufa Eintrag löschen zu lassen. Erfahren sie, wie man sofort seine Schufa Einträge löscht auf www.schufa-loeschen.info

Über:

Steffen Hatko
Herr Steffen Hatko
Seckbruchstr. 7
30629 Hannover
Deutschland

fon ..: 05112140045
web ..: http://schufa-loeschen.info
email : steffen.hatko@web.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Steffen Hatko
Herr Steffen Hatko
Seckbruchstr. 7
30629 Hannover

fon ..: 05112140045
web ..: http://schufa-loeschen.info
email : steffen.hatko@web.de