Vermeiden von Duplikate Content durch Pressemeldungen

connektar.de Presseverteiler, 13. September 2012

Die Auswirkungen von Duplikate Content, der durch die Verbreitung von Online-Pressemeldungen entsteht werden kontrovers diskutiert.

In Foren und Blogbeiträgen wird seit einiger Zeit die Thematik des „Duplikate Content“ kontrovers diskutiert. Während Google drastische Sanktionen verspricht, wird das Thema in einschlägigen Kreisen mehr oder weniger ernstgenommen. Ein fataler Fehler?

Jeder Verfasser von Pressemeldungen möchte seine Themen möglichst oft veröffentlichen. Deshalb werden solche Meldungen gern breit gestreut. So landen sie nicht nur in den Pressefächern der eigenen Firmen-Homepage, wo ggf. die Gefahr des 'internen Duplikate Content' entsteht. Sie gelangen extern weiter in die Onlineauftritte von Verlagen sowie in kostenlose und kostenpflichtige Presseportale etc. Manche dieser Portale leiten Meldungen selbst wiederum an andere weiter und sorgen so für umfassende Verbreitung.

In einigen dieser Portale werden die Inhalte der Meldungen zwar kritisch geprüft, um beispielsweise Werbung zu filtern. Eine Prüfung auf Duplikate Content findet jedoch nicht statt. Als Ergebnis erscheint ein und derselbe Content an unterschiedlichster Stelle. Auch wenn die Fragen um 'externen Duplicate Content' durch Pressemeldungen nach wie vor unterschiedlich diskutiert werden, eindeutig geklärt sind sie nicht.

Was ist also dran, am Downranking auf Grund von Duplikate Content?

Im Blog produkt-pr-online.de greift Großpietsch Produkt-PR auf Grund aktueller Erfahrungen dieses Thema auf und gibt Hinweise wie sich DC vermeiden lässt.

Produkt-PR-online betrachtet die Unternehmenskommunikation im Internet, Online-Marketing und im Speziellen Online-PR aus dem Blickwinkel der B2B-Kommunikation. Zur PR fürs Web gehört hier ganz besonders das Content Marketing mit all seinen Facetten bis hin zu Sinn und Zweck von Corporate Sites und Corporate Magazins.

Über:

Produkt-PR-online
Herr John Großpietsch
Waldstr. 18
77736 Zell am Harmersbach
Deutschland

fon ..: +40 7835 5404-0
web ..: http://www.produkt-pr-online.de
email : john.grosspietsch@produkt-pr-online.de

Produkt-PR-online betrachtet die Unternehmenskommunikation im Internet, Online-Marketing und im Speziellen Online-PR aus dem Blickwinkel der B2B-Kommunikation. Zur PR fürs Web gehört hier ganz besonders das Content Marketing mit all seinen Facetten bis hin zu Sinn und Zweck von Corporate Sites und Corporate Magazins.
„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Großpietsch Produkt-PR
Herr John Großpietsch
Waldstr. 18
77736 Zell am Harmersbach

fon ..: +49 7835 5404-0
web ..: http://www.produkt-pr.de
email : john.grosspietsch@produkt-pr.de