Vinyl-Design-Bodenbelag steigert Wert Ihrer Immobilie

allfloors® Service Center, 24. November 2011

Studie Vergleich zum Einsatz verschiedener Bodenbelag-Arten in Mietwohnungen

Die Erhaltung von Wohneigentum und Wohnraum zur Vermietung ist mit hohen Kosten verbunden. Oft wird versucht, diese Kosten durch den Einsatz billigster Baumaterialien aus Baumärkten etc. zu kompensieren. allfloors hat untersucht , ob sich dies wirklich rechnet oder ob auch hier die Weisheit "Wer billig kauft, kauft teuer" bewahrheitet.

Sicher ist, dass der verwendetete Bodenbelag einer Mietwohng Nutzwert und Komfortwert mit bestimmt. Schnell verlegbarer Teppichboden, billiges Baumarkt-Laminat, robuster PVC-Boden, Naturboden Linoleum, Fertigparkett oder neuester Vinyl-Designbelag? Bei der Auswahl des richtigen Bodenbelages sind für den Wohnungseigentümer drei wichtige Faktoren entscheidend: Wie hoch sind die Erstellungskosten? Wie hoch ist die Lebensdauer (wie oft muss der Boden getauscht werden)? Zu welchem Preis kann die so ausgestattete Wohnung vermietet werden?

Verglichen wurde auf der einen Seite die übliche (Low-Budet) Ausstattung mit einem Teppichboden, wobei Kosten von 10-15 EUR pro Quadratmeter für Material und 7 EUR pro Quadratmeter für die Verlegung nach ortsüblichen Preisen (Berlin) kalkuliert wurden. Auf der anderen Seite steht ein moderner Vinyl-Designbelag mit seinen vielen Vorteilen zu einem Materialpreis von 20 EUR und einem Verlegepreis von 18 EUR pro Quadratmeter. Somit sind für Vinyl-Designbelag Mehrkosten von 73% zu kalkulieren. Die hochwertige Ausstattung mit einem Vinyl-Designbelag erhöht jedoch den Wert der Immobilie. Unsere Partner im Bereich Wohnungsvermietung bestätigen uns für so ausgestattete Wohnungen eine bessere Vermietbarkeit sowie höhere Mietpreis-Akzeptanz von ca. 1 bis 2 EUR pro m². In der Studie wird mit einem um 1 Euro höheren Mietzins gerechnet. Beachten Sie weiter, dass Teppichboden im Schnitt mindestens aller 4 Jahre zu wechseln ist, Viny-Designbelag im Schnitt jedoch mehr als 15 Jahre ohne weitere Renovierung hält. Daraus ergibt sich ein weiterer immenser wirtschaftlicher Vorteil.

Beispiel Berechnung:

http://www.allfloors.de/bodenbelaege-alle-marken/wohnungsvermietung.html

In der Summe kann so (in diesem Beispiel bei einer Laufzeit von 16 Jahren) beim Einsatz des Vinyl-Designbelages mit Mehreinnahmen in Höhe von 19,17% gerechnet werden. Bei einer 65 Quadratmeter-Wohnung und einem Mietzins von 7,00 EUR pro Quaadratmeter sind dies 13.260,- EUR

Vinyl-Designbeläge schlagen andere Bodenbeläge in fast allen Eigenschaften und bieten neben einer äußerst naturrealistischen Optik und Haptik folgende Vorteile: sichtbar hochwertiger Bodenbelag, geringe Aufbauhöhe/Belagsstärke von ca. 2 - 2,5 mm, sehr gute Trittschall- & Raumschall-Eigenschaften (im Gegensatz zu Laminat), mehr als 4 mal langlebiger als Teppichboden (Herstellergarantie 15-20 Jahre), sehr strapazierfähig, unempfindlich gegn Stöße und Kratzer, einfach zu reinigen, sehr pflegeleicht, fußwarm und antistatisch, Eignung für Feuchträume, Fußbodenheizung, Objekte (hohe Nutzungsklassen).

Preise für Gewerbe/ Hausverwaltungen für Vinyl-Designbelag Nutzschicht 0,3 mm inklusive kostenfreier Anlieferung zzgl. MWSt.: ca. EUR 17/m² bis 100 m², EUR 16/m² bis 200 m², EUR 15/m² bis 500 m².

allfloors.de zeigt besondere Kompetenz mit Vinyl-Designbelägen, arbeitet mit allen großen Herstellern zusammen und kann Ihnen deshalb äußerst attraktive Produkte und Preise bieten. Weiter ist eine Vermittlung zuverlässiger Bodenlege-Fachbetriebe durch allfloors sowie die komplette Kalkulation derartiger Projekt inkl. allem Zubehör möglich. Auch für Altbauobjekte mit verschlissener Dielung etc. stehen Lösungen und attraktive Bodensysteme wie zum Beispiel Vinyl-Designbelag als Fertigparkett zur Verfügung.

testtest