Was hat ein Flashmob mit virtuellen Teams zu tun?

iPark-Media GmbH, 31. Oktober 2012

Nehmen Sie sich bitte die 5 Minuten Zeit und folgen Sie dem Link zu einem Youtube-Video über einen Flashmob im Hauptbahnhof von Antwerpen. Sehr sehenswert!
Danach möchte ich mit Ihnen meine Gedanken teilen, was uns ein Flashmob über virtuelle Teams mitteilt.

Ich garantiere Überraschendes!

http://www.youtube.com/watch?v=bQLCZOG202k&feature=related

Definieren wir, was ein Flashmob ist:
Ein virtuelles Team trifft sich (vielleicht sogar erstmals) in der realen Welt um eine synchronisierte Aktion durchzuführen.

Zumeist kennen sich die Teammitglieder nur über SKYPE, FACEBOOK oder andere Messenger Software. - Ein Kernteam oder ein Einzelner hat die Idee entwickelt.
- Man hat weitere Mitglieder gefunden und diese eingebunden.
- Aufgaben wurden erarbeitet und verteilt.
- Sie haben die Aktion durchgesprochen, choreographiert und die Synchronisierung geübt.

Dabei durchläuft auch das Flashmobteam auch die bekannten Teamentwicklungsphasen.

Die folgenden Merkmale habe ich in dem Flashmob entdeckt, welche ich auch in einem virtuellen Team immer wiederfinde:- Es fängt mit Einem an, das ist der Leader.
- Alle anderen folgen und werden immer mehr.
- Im Team herrschen unterschiedliche Alters- und Bildungsstrukturen vor. Eventuell kommen Mitglieder sogar aus verschiedenen Kulturzonen.
- Nur der Takt reicht nicht, auch die Ansage wird benötigt sonst gerät das virtuelle Team aus dem Takt.
- Das Team verträgt es auch, wenn sich der Takt ändert. Die Ansage ist wichtig.
- Für die reale Welt tauchen virtuelle Teams und deren Resultate wie aus dem Nichts auf.
- Nach dem Projekt löst sich das virtuelle Team, für die reale Welt in Nichts auf.

Suchen Sie bei YOUTUBE nach weiteren Videos zu Flashmobs, Sie werden immer wieder die gleichen Strukturen entdecken.

Ein anderes sehenswertes Video hierzu ist:
http://www.youtube.com/watch?v=ZG7F9G4AEak

Hätten Sie gedacht, wie viel ein Flashmob über das Entstehen, die Entwicklung und die Arbeitsweise eines virtuellen Teams mitteilt? Sicher nicht.

Weitergehende Informationen und Vorgehensweisen bei der Einrichtung von virtuellen Teams zeigt Ihnen gerne Ralf Friedrich auf. Ralf Friedrich hat sich besonders auf die interkulturellen Aspekte von virtuellen Teams ausgerichtet. Diese Aspekte sind zu berücksichtigen, wenn Ihr Team über verschiedenen Kulturzonen verteilt ist. Diese Aspekte entscheiden über Erfolg oder Misserfolg des virtuellen Teams.

Kontaktieren Sie ihn hierzu. Es wird sich für ihre virtuelle Teamarbeit lohnen!
Kontakt: Ralf Friedrich, Tel. 0170 2973030, Mail: ralf.friedrich@gepros.com

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team der GeProS GmbH

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/gepros-gmbh/news/974 sowie http://www.gepros.com.

Über GeProS - German Project Solutions GmbH:
Wir sind ein internationales Team aus erfahrenen Experten. Zusammen bieten wir Ihnen eine einzigartige Kombination aus Methoden, Fähigkeiten und Wissen.

Wir sind alle in Berufsverbänden engagiert und gestalten aktiv deren Entwicklung und die Entwicklung neuer Wege im Projektmanagement.

Unsere Kunden und deren Wachstum stehen im Mittelpunkt unseres Schaffens. Noch mehr Erfolg für Sie ist das Ergebnis unserer Zusammenarbeit: Sie werden stärker und handeln zielorientierter am Markt.

Pressekontakt:
GeProS GmbH
Sandra Müller
Dessauer Str. 79 a
64807 Dieburg
Deutschland
06071 210685
sandra.mueller@gepros.com
http://www.gepros.com