Wissenschaftliche Bildanalyse: Schwarz-Gelb mit besten Chancen für die Bundestagswahl im September 2009

CheckYourImage GmbH, 12. August 2009

(PresseEcho.de) Methode

400 Wahlberechtigte haben jeweils drei Bilder von deutschen Spitzenpolitikern bewertet. Getestet wurden zehn Dimensionen. Die Beantwortung erfolgte spontan mit Hilfe einer Skala von 1 – 10 (1 geringste Zustimmung, 10 höchste Zustimmung). Parallel dazu wurden die Ergebnisse durch die objektive Power2Voice Stimmanalyse untermauert. Fazit: Schwarz-Gelb gewinnt die Bundestagswahl aufgrund der positiven Spontananmutung.

Ziel der Untersuchung

Hinterfragt wurde, welche Spontananmutung die Menschen von den Politikern haben. Laut Untersuchungen, aus den USA, zum Beispiel von Janine Willis und Alexander Todorov, Princeton University, korrespondiert diese Spontananmutung mit dem Wahlverhalten. Damit liefert die vorliegende Studie der CheckYourImage GmbH eine eindeutige Prognose über den Ausgang der Bundestagswahl im September. Während Angela Merkel und Guido Westerwelle bzgl. der abgefragten Eigenschaften in der Tendenz positiv bewertet wurden, befinden sich Frank-Walter Steinmeier und Renate Künast eher auf den hinteren Plätzen. Die Ergebnisse der Studie lassen wenig Interpretationsspielraum. CheckYourImage prognostiziert aufgrund der Umfrage einen überwältigenden Sieg für Schwarz-Gelb.

Umfrage und deren zentralen Befunde:

•Befragt wurden 200 Männer und 200 Frauen
•im Alter von 18 – 59 Jahren
•mit mittlerem und höherem Bildungsabschluss
•wohnhaft in deutschen Klein- und Großstädten
•Die Stimmenanalysen wurden anhand von (ausgewählten) öffentlichen Reden der 5 Kandidaten vorgenommen.

Bewertet wurden folgende Fragen:

1. Wirkt diese Person aggressiv?
2. Wirkt diese Person gebieterisch?
3. Wirkt diese Person sensibel?
4. Wirkt diese Person durchsetzungsstark?
5. Wirkt diese Person charismatisch?
6. Wirkt diese Person glaubwürdig?
7. Wirkt diese Person souverän?
8. Wirkt diese Person herzlich?
9. Wirkt diese Person kooperativ?
10. Wirkt diese Person überzeugend?

Zentrale Befunde zu den einzelnen Politikerinnen und Politikern

Angela Merkel

•Hat insgesamt von allen Politikern die beste Spontananmutung und wurde auch in allen Punkten am besten bewertet.
•Wirkt weder aggressiv noch gebieterisch, sondern kooperativ, überzeugend, charismatisch und souverän.
•Eindeutiger Trend ist, dass Frauen Frau Merkel wesentlich positiver sehen als Männer
•Auch in Großstädten ist die Spontananmutung wesentlich besser als in Klein- bzw. mittelgroßen Städten
•Die Stimmenanalyse bestätigt Frau Merkel von allen bewerteten Politikern in der Stimmenanalyse als am herzlichsten und als kooperativsten Kandidaten. Sie klingt zudem überdurchschnittlich souverän und pragmatisch. Ihr autoritativer und durchsetzungsstarker Stil wird eher unterschwellig wahrgenommen, und erscheint daher kaum aggressiv. Sie erreicht unter allen analysierten Reden und Interviews den höchsten Einzelwert im „Überzeugen“.

Guido Westerwelle

•Liegt von der Spontananmutung nah an den Spitzenwerten von Frau Merkel.
•Wirkt durchsetzungsstark, souverän und überzeugend, allerdings optisch wenig charismatisch.
•Wird von Männern und Frauen ähnlich gesehen.
•Die Spontananmutung ist bei Menschen, die in Großstädten wohnen ähnlich wie bei Menschen, die in klein- bzw. mittelgroßen Städten wohnen
•Die Stimmenanalyse bescheinigt Herrn Westerwelle die höchste Souveränität unter allen Kandidaten sowie hohe Überzeugungskraft und starke Autorität. Er wirkt unter allen Kandidaten am glaubwürdigsten, und klingt, wie auch Frau Merkel außerordentlich herzlich.

Oskar Lafontaine

•Liegt in der Spontananmutung insgesamt im vorderen Drittel.
•Wirkt herzlich, charismatisch, wenig gebieterisch, aber am wenigsten durchsetzungsstark und nicht glaubwürdig.
•Wirkt auf Frauen wesentlich positiver als auf Männer
•Die Spontananmutung ist bei Menschen, die in Großstädten wohnen ähnlich wie bei Menschen, die in klein- bzw. mittelgroßen Städten wohnen
•Die Stimmenanalyse bestätigt ihm einen hohen Überzeugungsgrad (zweithöchste Bewertung nach A.Merkel). Sein Stil ist unter allen Kandidaten am höchsten geprägt von autoritativer Ausstrahlung. Interessanterweise zeigt Herr Lafontaine aber zugleich den niedrigsten Wert an Pragmatismus unter allen bewerteten Personen.

Renate Künast

•Liegt von Ihrer Wirkung auf andere Menschen gegenüber den anderen Politikern eher im hinteren Mittelfeld. Sie erzielte von den insgesamt zehn abgefragten Eigenschaften drei Mal das negativste Ergebnis.
•Wirkt aggressiv und wenig überzeugend, jedoch durchsetzungsstark und souverän.
•Wirkt auf Frauen wesentlich positiver als auf Männer.
•Die Spontananmutung ist bei Menschen, die in Großstädten wohnen ähnlich wie bei Menschen, die in klein- bzw. mittelgroßen Städten wohnen.
•Die Stimmenanalyse bestätigt auch hier die Spontananmutung: Frau Künast ist mit 70% am wenigsten überzeugend von allen 5 Kandidaten. Sie klingt sehr durchsetzungsstark und pragmatisch, jedoch wenig herzlich und kooperativ. Frau Künast zeigte unter allen Kandidaten den höchsten Wert an (herausfordernder) Aggressivität.

Frank Walter Steinmeier

•Hat insgesamt von allen Politikern die schlechteste Spontananmutung und erzielte, von den insgesamt zehn abgefragten Eigenschaften sechs Mal das negativste Ergebnis.
•Wirkt gebieterisch, wenig kooperativ und glaubwürdig, aber durchsetzungsstark und souverän.
•Es gibt keinen eindeutigen geschlechstspezifischen Trend: In einzelnen Punkten ist die Spontanmutung bei Frauen besser (durchsetzungsstark, souverän), in anderen Punkten (kooperativ, herzlich) wirkt Herr Steinmeier positiver auf Männer
•Auf Menschen, die in Großstädten wohnen, ist die Spontananmutung leicht besser als in Klein- bzw. mittleren Städten
•Die Stimmenanalyse zeigt, dass Herr Steinmeier in seiner Kommunikation vor allem autoritativ, pragmatisch und souverän auftritt. Seine Stimme weist immer wieder herzliche Elemente auf, allerdings klingt er kaum kooperativ bzw. wenig kooperationssuchend. Seine dominante (gebieterische) Wirkung ist deutlich messbar, wird jedoch eher unterschwellig wahrgenommen.

Die CheckYourImage GmbH nutzt die Methode der „visuellen Stereotypisierung“ um Menschen ein neutrales, objektives und anonymes Feedback zu Ihrem Erscheinungsbild zu geben. Imagetipps helfen dabei, das Image positiv zu verändern. Zielgruppe sind Menschen, die im direkten Kundenkontakt stehen bzw. viel Wert darauf legen, dass ihr Bild im Internet oder anderen Publikationen den richtigen, „Ersten Eindruck“ hinterlässt.

Die Power2VoiceTM Produkte der Gold Gate GmbH ermöglichen eine objektive Messung des Kommunikationsstils und –erfolges. Unabhängig von dem gesprochenen Wort werden die emotionalen Einstellungen analysiert, die über die Stimme transportiert werden. Diese computergestützte Methode zeigt u.a. wie durchsetzungsstark, zielgerichtet, autoritativ, emotional involviert oder souverän der Sprechende ist.
Die CheckYourImage wurde im Jahr 2008 von Robert Hörrmann und Rolf Janka gegründet. CheckYourImage bietet für verschiedene Zielgruppen unterschiedliche ImageChecks an: Business und Karriere; Checks für Privat und für die Jugend.Herausgeber der Pressemitteilung:

CheckYourImage Gmbh
Cuvilliesstrasse 8
81679 München

www.checkyourimage.de

Verantwortlich: Rolf Janka
janka@checkyourimage.de