ssvn as

Feste Zähne mit Zahnimplantaten – das effiziente Behandlungskonzept mit Sofortbelastung.

Praxis für Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie Dr. Dr. Stephan Roth und Dr. Wolfgang Morche, 7. August 2013

Das All-on-4 Behandlungskonzept wurde entwickelt, um Patienten mit einem zahnlosen Kiefer eine effiziente und komfortable Versorgung zu ermöglichen.

Die Behandlung erfolgt mit nur vier Zahnimplantaten an einem Tag:
Nach vorrangegangener Beratung und Untersuchung werden bei einer All-on-four Versorgung zunächst die nicht erhaltungswürdigen Restzähne entfernt. Nach der Extraktion wird der implantatgetragene Zahnersatz eingebracht. Allein vier Implantate sind ausreichend, um die Stabilität der neuen festsitzenden Zähne zu garantieren.

Implantatbrücke oder Implantatsteg
Zur definitiven, prothetischen Versorgung stehen verschiedene Lösungen zur Auswahl: Die Implantatbrücke aus Titan mit Kunststoffverblendung, sowie herausnehmbare Versorgungen auf speziellen Abutments oder mit einem Implantatsteg.

Minimale Anzahl an Implantaten sorgt für Effizienz
Durch die verkürzte Behandlungsdauer, minimale Anzahl an Implantaten und dadurch einen effizienten Behandlungsablauf, sorgt das All-on-4 Behandlungskonzept für eine ausgesprochen hohe Patientenzufriedenheit.

Die Praxis für Mund - Kiefer – Gesichtschirurgie mit
Dr. Dr. Stephan Roth und Dr. Wolfgang Morche gehört zu den
führenden Praxen mit den Schwerpunkten Zahnimplantate und Computernavigierte Implantologie in München.

http://www.mkg-schwabing.de


Original-Inhalt von Praxis für Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie Dr. Dr. Stephan Roth und Dr. Wolfgang Morche und übermittelt von Praxis für Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie Dr. Dr. Stephan Roth und Dr. Wolfgang Morche