ssvn as

Award für AUDI und einen zukunftsweisenden Ansatz beim 20. Corporate Design Preis

AwardsUnlimited, 19. Juni 2017

Ein solitärer Designpreis, ein Sonderpreis der Jury und 16 Auszeichnungen. Der 20. Corporate Design Preis nominierte insgesamt 46 Launch- und Relaunch-Arbeiten zum Jubiläums.

Die solitäre Auszeichnung für Exzellenz in CD und Branding, der Corporate Design-Preis 2017, geht beim Jubiläums-Kreativwettbewerb an die AUDI AG und ihre kreativen Co-Partner beim KMS TEAM GmbH (München), bei der KMS BLACKSPACE GmbH und der Strichpunkt Agentur für visuelle Kommunikation GmbH (Stuttgart).
51 Wettbewerbsbeiträge hatten es in die Endausscheidung geschafft und waren in der Vorbewertung für die Endausscheidung nominiert worden. Neben dem Award wurde von der Jury ein Sonderpreis vergeben, der an Peter Schmidt Group (Frankfurt) für das Projekt "N über C" vergeben wurde, ein Konzept der Agentur für die Organisation "JUGEND RETTET". Mit der Aktion werden Fashionbegeisterte als Botschafter einer karitativen Idee gewonnen.

Mit einer Auszeichnung wurden beim 20ten CD-Preis 16 weitere CD-Projekte prämiert. Zudem wurden in der Präsenzbewertung im Presseclub Frankfurt von der Jury insgesamt 25 Projekten der erreichte Rang als Nominee bestätigt. Auch konnten sich 3 Junior-Arbeiten als Nominees gegen ihre Mitbewerber durchsetzen.

Der Audi Corporate Design Relaunch überzeugte die Jury mit seiner Lösung einer hochkomplexen Aufgabenstellung. Die bestand darin, medien-übergreifende Gestaltungsprinzipien für Analog und Digital interdisziplinär zu entwickeln. In einem gemeinschaftlichen Kreationsprozess, bei dem drei Agenturen eng miteinander und mit der AUDI AG zusammenarbeiteten, entstand ein ganzheitliches Erscheinungsbild, das konsequent »digital first« gedacht und gestaltet ist. Das beeindruckende Ergebnis war, dass ein komplexes CI-Regelwerk mit dynamischen Prinzipien ersetzt und kreativer Freiraum geschaffen werden konnte - eine Meisterleistung in Form eines offenen, dynamischen Systems.

Stimmen aus der Jury zum diesjährigen Preisträgerprojekt: "Hier zeigt sich die ganze Komplexität der Aufgabe eines hollistischen Relaunches und die Qualität der beteiligten Agenturpartner", so Jurymitglied Ansgar Seelen, Carl Zeiss AG, Oberkochen. "AUDI setzt einmal mehr den Standard", kommentierte Jurymitglied Ludwig Schönefeld (Hoerbiger AG, Zug). Und Prof. Urs Fanger (Zürich), seit dem ersten CDP Juror des Awards für Exzellenz in CD und Branding, befand: "Zukunftsweisender Ansatz". Award-Organisator Odo Bingel (AwardsUnlimited Eschborn) resümierte: "Das AUDI-Projekt ist ein herausragendes Beispiel für den Leistungslevel in der CD-Arbeit im deutschsprachigen Raum". Dieses hohe Niveau werde zudem durch die weiteren ausgezeichneten und die nominierten Projekte bestätigt. Auch in diesem Jahr ist der CDP-Awards mit dem Gewinn der von dem deutsch-chinesischen Künstler Ren Rong gestalteten und signierten Skulptur "Wind" verbunden.

Mit ihren beispielhaften Arbeiten haben sich die Urheber nicht nur die Anerkennung durch die Expertenjury gesichert, sondern auch einen Platz im Jahrbuch Corporate Design 2017. Erneut werden die Druckschriften, die im Rahmen der hoch bewerteten CDP-Wettbewerbsbeiträge entstanden sind, bei der Berliner Type 2017, www.berlinertype.de, dem Internationalen Druckschriften-Wettbewerb, automatisch bei der Jurierung berücksichtigt.

Die Wettbewerbsbeiträge wurden in den Kategorien Launch/Relaunch wie auch hinsichtlich einzelner Elemente der CD-Arbeit (Markengestaltung und Logotype Design, Schriftbild/ Zeichensysteme) eingereicht und bewertet. Erstmals wurde dabei auch eine Auszeichnung für ein Corporate Sound-Projekt (Schüco Int. KG/Peter Schmidt Group) vergeben.

Der Co-Winner des Awards, KMS-Team GmbH (München) konnte zwei weitere Auszeichnungen (Staatstheater Stuttgart und INTIVE,BL Stream S. A.) auf seinem CDP-Konto verbuchen. Mit drei weiteren Auszeichnungen (neben dem Gewinn des einzigen Sonderpreises/N über C reüssierte die Peter Schmidt Group (für Freunde der Kunsthalle e.V., für Schüco Int. KG und für eine Eigenpräsentation auf der EuroShop). Drei weitere Nominierungen für HERE Global B. V., für Juchheim Co. Ltd. und für Wolfscraft GmbH erhöhten nochmals die Erfolgsbilanz der Peter Schmidt Group beim 20. CDP.

Doppelte Auszeichnung verbuchte beim diesjährigen Wettbewerb um bestes CD die Münchner Martin et Karczinski GmbH, München für ihre Kunden Occhio GmbH und die KUKA AG. Auf der Liste der Auszeichnungen stehen aber auch Heine Warnecke Design GmbH, Hannover für die Symrise AG. Die Agentur Elevate GmbH Brand Identity & Design (München) mit einem Redesign für Ambright. Die Wiesbadener FUENFWERKEN Design AG für die Astanofka GmbH, neben der FYFF AG, Nürnberg für (Hinz & Kunz[t] GmbH), sowie der GREY Germany GmbH Düsseldorf für die everve GbR und Nadine Dill Designerin aus Mössingen für Optik Nill GmbH.
Mit einer Auszeichnung prämiert wurde ferner die Landesgartenschau Würzburg 2018 GmbH von Poarangan Brand Design, Frankfurt, das Hamburger Studio Oeding für den Kunden: Essenza -The Essence of Motorcycles und schließlich die Zeichen & Wunder GmbH, München und ihre Arbeit für das BIOTOPIA - Naturkundemuseum Bayern.

Auch in diesem Jahr konnte der an den Hochschulen im deutschsprachigen Raum ausgeschriebene CD-Nachwuchspreis nicht vergeben werden, jedoch wurden drei Nominierungen zuerkannt: Vincent Büker, Hamburg/Redesign für die Kunstschule Alsterdamm, Ruslan Medynski/FH Aachen für das CD Stiftung Datenschutz und an Christina Beresik und Alexander Jahn/Hochschule Augsburg FB Gestaltung mit der Arbeit HandGwand. Auch diese Nominierten haben sich mit ihren Arbeiten den Zugang in das CD-Jahrbuch erschlossen.

Im Jahrbuch Corporate-Design 2017 (Konzept, Gestaltung und Realisation TLD Tom Leifer Design, Hamburg) werden diejenigen Projekte veröffentlicht, die den Award, eine der Auszeichnungen und Nominierungen erreichen konnten. Fachbeiträge aus der Feder der Jurymitglieder werden einen Überblick über die Entwicklung der 20 CDP-Ausschreibungen und die Tendenzen im Gesamtbereich des Corporate Design geben.

Die CDP-Winner-List ist auf der Website des Awards zu finden. Diese Plattform veröffentlicht auch alle von den Juries seit 2007 ausgezeichneten Nominees. Ein "Nachschlagewerk" für Design-Community. http://www.corporate-design-preis.de/771.html

Die Jury des 20. CDP I Internationaler Corporate Design Preis:
Jürgen Adolph, MetaDesign, Düsseldorf
Frauke van Bevern, Berliner Volksbank, Berlin
Till Brauckmann, SiegerBrauckmann, Halver
Uwe Broschk, büro bockenheim, Frankfurt
Prof. Urs Fanger, Kunst und Design, Küsnacht
Claudia Fischer-Appelt, Karl Anders, Hamburg
Jens Grefen, Interbrand GmbH, Köln
Henning Horn, Faber-Castell AG, Stein
Jamal Khan, UnityLiveStream, Mörfelden
Boris Kochan, Kochan & Partner, München
Tom Leifer, Tom Leifer Design, Hamburg
Norbert Möller, Peter Schmidt Group, Hamburg
Michael Rösch, wirDesign communication AG, Berlin
Ludwig Schönefeld, Hoerbiger AG, Zug
Ansgar Seelen, Carl Zeiss AG, Oberkochen
Wolfgang Seidl, SeidlDesign, Stuttgart

Über:

AwardsUnlimited
Herr Odo Bingel
Im Tokayer 15
65760 Eschborn
Deutschland

fon ..: +491726184790
web ..: http://www.corporate-design-preis.de
email : oeb@awardsunlimited.eu

AwardsUnlimited plant, betreut und veranstaltet Wettbewerbe für Branchen, Verbände, Unternehmen und Institutionen. Mit der speziell für Awards entwickelten internetbasierter Softwareplattform AVENTESSE werden Einreichungen, Jurierungsprozesse und Dokumentationen effizient begleitet.

Pressekontakt:

AwardsUnlimited
Herr Odo Bingel
Im Tokayer 15
65760 Eschborn

fon ..: +491726184790
email : oeb@awardsunlimited.eu


Original-Inhalt von AwardsUnlimited und übermittelt von connektar.de Presseverteiler