ssvn as

Identität und Bonität = wichtige Daten

PartTimeManagement Michael von Lüdinghausen, 26. Juli 2017

Wir leben in einer Zeit von Informationsflut und Speicherung von Daten, sei es gewollt oder auch nur geduldet. Wir wissen z. B. von Facebook, dass diese Organisation einen eigenen Algorithmus dafür geschrieben hat, der die politische, kommerzielle und emotionale Situation des einzelnen Users analysiert, um dann entsprechende Inhalte anzubieten. Das Ergebnis ist eine einseitige Informationsbasis, Kaufanreize ungeachtet der persönlichen finanziellen Situation werden gesetzt. Emotionale Schieflagen können ausgenutzt werden. Um dem zumindest im Ansatz entgegen wirken zu können, muss jeder wissen, was das Netz über ihn weiß. In einem zweiten Schritt ist es proaktiv wichtig, die eigene Bonität zu kennen, zu wissen, wie man bonitätsmäßig beurteilt wird. Das klingt alles wahnsinnig aufwändig und teuer. Ganz zu schweigen von der Zeit, die z. B. für die umfangreichen Internetrecherchen nötig ist.
Last but not least sei noch erwähnt, dass man immer wieder gut beraten sein kann, wenn man weiß, wie das Gegenüber, sei es privat oder geschäftlich, dasteht, bevor z. B. finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden. Wir sprechen über Bonitätsauskünfte zu Dritten.

Alle Leistungen, die oben beschrieben wurden, können über www.identcheck.net ohne Vertragsbindung oder Abofalle abgerufen werden. Lediglich eine einmalige Aktivierungsgebühr ist fällig, danach nur noch leistungsbezogene Kosten.


Original-Inhalt von PartTimeManagement Michael von Lüdinghausen und übermittelt von PartTimeManagement Michael von Lüdinghausen