ssvn as

IT-Cluster Oberfranken: Fachkräftegewinnung ist Erfolgsfaktor für IT-Branche

IT-Cluster Oberfranken e.V., 22. November 2018

Das IT-Cluster Oberfranken veranstaltete Workshop zum Thema Mitarbeiter finden und binden. Employer Branding als strategischen und ganzheitlichen Ansatz präsentiert.

Die Bedeutung zufriedener Mitarbeiter für die Fachkräftegewinnung, variable Vergütungssysteme und Employer Branding als strategischer Ansatz waren die Themen des Workshops für Mitglieder beim IT-Cluster Oberfranken. In diesem Jahr hatte der Verein mit Personalberater Hans-Ulrich Gruber und Wolfgang Andrich zwei Top Spezialisten als Referenten ins IGZ nach Bamberg eingeladen.

"Employer Branding ist wesentlich mehr als ein Marketingansatz. Es ist ein wertvoller und vielseitiger strategischer Ansatz, um Mitarbeiter zu finden und zu halten." Diese These vertrat Personalberater Hans Ulrich Gruber im gemeinsamen Workshop, "Mitarbeiter finden und binden", mit Wolfgang Andrich von Aveneo Consulting im IGZ in Bamberg. Ein ausgebuchter Workshop und zufriedene Teilnehmer zeigten auch, wie wichtig das Thema Fachkräftegewinnung für die regionale IT-Wirtschaft ist.

"Zufriedene Mitarbeiter mit klaren Zielen und Perspektiven sind gerade für mittelständische Unternehmen ein klarer Wettbewerbsvorteil", sagte Unternehmensberater Wolfgang Andrich. Für die Unternehmen seien Sie darüber hinaus die besten Multiplikatoren und eine wichtige Basis, um neue motivierte Fach- und Führungskräfte zu gewinnen, erklärte Personalberater Hans Ulrich Gruber. Zwei Wege zu motivierten Mitarbeitern und einer positiven Unternehmensstruktur skizzierten beide im Anschluss gemeinsam mit den Teilnehmern.

Organisationsentwicklung und variable Vergütungssysteme:
Eine zielgerichtete und positive Organisationsentwicklung hält Gruber für einen wichtigen Erfolgsfaktor und für entscheidender beim Employer Branding als das Marketing selbst. Zu den positiven Folgen einer zielgerichteten Organisationsentwicklung, zum Beispiel mit der Methode der organisationalen Energie, gehören zufriedene und leistungsfähige Mitarbeiter. Diese Mitarbeiterzufriedenheit könnten Unternehmen für das klassische Marketing im Bereich des Employer Branding nutzen.

Neben einem positiven Betriebsklima betrachtet der Personalberater auch den Stand der Digitalisierung innerhalb eines Unternehmens als wichtigen Faktor. "Gerade die jungen Leute stellen sich bei der Jobsuche die Frage nach der Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens. Deshalb kann auch der Grad der Digitalisierung für zukünftige Fach- und Führungskräfte ein wichtiges Thema sein", berichtet der fränkische Personalberater auch aus der täglichen Erfahrung mit qualifizierten Bewerbern verschiedener Branchen. Zudem informierten sich diese neben persönlichen Empfehlungen hauptsächlich auf digitalen Wegen in Jobportalen und der Unternehmenswebseite. Auch die Direktansprache durch Headhunter ist in Zeiten von hoher Spezialisierung und Fachkräftemangel ein wesentlicher Aspekt.

Ein weiterer Baustein, um Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten, ist das von Wolfgang Andrich entwickelte und seit über einem Jahrzehnt in der Praxis bewährte "variable Vergütungssystem". Zu dieser produktiven Einstellung der Mitarbeiter könne ein faires, transparentes und leistungsorientiertes Vergütungssystem einen großen Beitrag leisten. Den Seminarteilnehmern präsentierte er Möglichkeiten und Praxisbeispiele, Mitarbeiter durch eine faire Beteiligung am Unternehmensergebnis für ihr Engagement zu belohnen und das Unternehmen vor fehlender Leistungsbereitschaft zu schützen.

Zufriedene Teilnehmer und ein ausgebuchter Workshop:
"Die Resonanz der Teilnehmer auf den ausgebuchten Workshop war sehr positiv", zog der Leiter des IGZ Mario Mages nach der Veranstaltung Bilanz. Er betreut die Geschäftsstelle des IT-Clusters Oberfranken. "Fachkräfte sind gerade im IT-Bereich ein wichtiges Thema für die Region. Deshalb haben wir die beiden Experten Hans Ulrich Gruber und Wolfgang Andrich eingeladen. Das IT-Cluster Oberfranken ist erfreut über das große Interesse an der Veranstaltung für die Mitglieder", so Mages. "Im nächsten Jahr werden wir das erfolgreiche Format fortsetzen und unseren Mitgliedern erneut zu einem aktuellen Thema einen kostenlosen Workshop bieten."

Weitere Informationen unter: www.it-cluster-oberfranken.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IT-Cluster Oberfranken e.V.
Herr Mario Mages
Kronacher Straße 41
96052 Bamberg
Deutschland

fon ..: 0951 9649-100
web ..: http://www.it-cluster-oberfranken.de
email : info@it-cluster-oberfranken.de

Im Verein IT- Cluster Oberfranken e.V. haben sich Unternehmen und Institutionen aus ganz Oberfranken zu einem regionalen Branchen-Netzwerk zusammengeschlossen. Der IT-Cluster Oberfranken bietet oberfränkischen IT-Unternehmen und -Leitern sowie Hochschulen, öffentlichen Einrichtungen und Organisationen eine Plattform für Know-how-Transfer und gegenseitigen Austausch. Ziel ist es, Vorteile für alle Beteiligten zu schaffen, insbesondere die Produktivität in der oberfränkischen IT-Branche zu steigern und zukunftssichere Arbeitsplätze zu fördern.

Pressekontakt:

IT-Cluster Oberfranken e.V.
Herr Mario Mages
Kronacher Straße 41
96052 Bamberg

fon ..: 0951 9649-100
web ..: http://www.it-cluster-oberfranken.de
email : info@it-cluster-oberfranken.de


Original-Inhalt von IT-Cluster Oberfranken e.V. und übermittelt von connektar.de Presseverteiler